Zum Inhalt springen
15.08.2019

Mariä Himmelfahrt im Eichstätter Dom: Gäste und Abschied

Szene beim Einzug in den Dom

Pontifikalamt zum Fest Mariä Himmelfahrt im Eichstätter Dom: Gäste aus Ghana begleiteten den Einzug des liturgischen Dienstes mit Trommeln und Gesang (vorne). Domkapellmeister Christian Heiß leitete zum letzten Mal einen Chor der Eichstätter Dommusik: einen Ferienchor mit Mitgliedern des Domchores und der Jugendkantorei (hinten). pde-Foto: Norbert Staudt

Gruppenbild im Hof des Bischofshauses

Nach dem Gottesdienst empfing Bischof Gregor Maria Hanke die Delegation des Jugendverbandes COSRA aus Ghana zusammen mit den Gastgebern des BDKJ im Bischofshaus. pde-Foto: Norbert Staudt

Eichstätt. (pde) – Gäste aus Ghana und der Abschied von Domkapellmeister und Generalvikar prägten das Pontifikalamt, das Bischof Gregor Maria Hanke am Hochfest der Aufnahme Mariens in den Himmel im Eichstätter Dom zelebrierte. In seiner Predigt erinnerte der Eichstätter Bischof daran, dass das Sterbebett und das Grab Mariens nicht die letzte Station seien, sondern Durchgang und Vollendung des Lebens, hinein in die Arme Gottes.

Das gesamte Leben Mariens war geprägt von Liebe. Nicht nur in Nazareth und Bethlehem, wie Bischof Hanke betont, sondern beispielswiese in der Hochzeit zu Kana, bei der Maria auf Jesus hinweist: „Was er Euch sagt, das tut“. Durch ihre Liebe hat Maria erst ermöglicht, dass Gottes Wort in der Welt  „Fleisch geworden ist“.

Den Gottesdienst gestaltete ein „Ferienchor“ aus Mitgliedern der verschiedenen Chöre der Eichstätter Dommusik. Dabei war auch zum letzten Mal der scheidende Domkapellmeister Christian Heiß. Auch für Generalvikar Isidor Vollnhals war es die letzte Messfeier im Eichstätter Dom in dieser Funktion.

Den Gottesdienst mitgefeiert hat auch eine Delegation der katholischen Jugendorganisation COSRA (Catholic Organisation for Social and Religious Advancement) in der Diözese Koforidua in Ghana. Die elf jungen Frauen und Männer waren auf Einladung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) knapp zwei Wochen im Bistum Eichstätt zu Gast. Bildungs- und Gesundheitswesen, öffentlicher Nahverkehr, Umweltschutz – diese Themen standen im Mittelpunkt des Fachkräfteaustauschs. Den Gottesdienst begleitete die Gruppe mit Trommeln und Gesang.

 

Besuch uns im Web 2.0

Machst du mit?

Seite 1 von 34 1 2  3  4  5 ... 34 >>

Freitag, 15. November
Klausur der Referenten für die JL-Ausbildung
Ort: Pappenheim
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Schelldorf
Jugendleiterschulung
Ort: KLJB-Bildungshaus in Fiegenstall
Veranstalter: Katholische Jugendstelle Weißenburg und BDKJ Weißenburg-Wemding
Jugendleiterausbildung (Grundkurs I und Aufbaukurs)
Veranstalter: Kath. Jugendstelle Herrieden, BDKJ Herrieden

Seite 1 von 34 1 2  3  4  5 ... 34 >>

Newsletter

Der BDKJ Eichstätt stellt für Euch im Newsletter monatlich aktuelle Themen, Ausschreibungen und Preise, Fortbildungen und Stellenangebote zusammen. Newsletter abonnieren

Zukunft Jugendarbeit

Mitglieds- und Diözesanverbände